fbpx
Geduld

Wahrheit 1 – Geduld

Egal, ob es Ideen, Menschen oder Situationen sind:

Alles kommt im richtigen Moment zu Dir.
Sei geduldig.

(Autor unbekannt)

Du hast diese Wahrheit schon mindestens einmal selbst erfahren, oder?

Vergessen wir nicht des Öfteren, dass wir in vielen Dingen zu wenig Geduld mitbringen? Lesen wir nicht manchmal wichtige Themen viel zu hastig und übersehen dadurch entscheidende Informationen, die uns hätten viel leichter ans Ziel kommen lassen?

Oder wir lassen hin und wieder andere Menschen nicht in Ruhe ausreden, weil sich unser eigenes Denken überschlägt. Dabei hätte uns mancher Gesprächspartner gedanklich genau an die “richtige Stelle” geführt, auch ohne unsere “Schnellschuss-Umwege”.

Oder wir hören nicht aufmerksam genug hin, weil wir glauben, über diesen Punkt schon so gut Bescheid zu wissen. Dann warten wir schon ganz gelangweilt auf das Themenende.

Beim Erlernen von neuen Aufgaben und Tätigkeiten geben wir uns selbst zu wenig Zeit – haben mit uns selbst viel zu wenig Geduld. Dabei wissen wir genau, dass “gut Ding will Weile haben” und nur die “Übung den Meister macht”.

Manchmal versuchen wir schwierige Probleme schnell zu klären, um nicht länger damit “schwanger gehen” zu müssen. Mit ein bisschen mehr Geduld, wäre uns die ultimativ richtige Lösung schon noch eingefallen oder wir hätten einen Denkanstoß von außen erhalten, der uns den Weg gewiesen hätte.

Mit etwas mehr Geduld, könnten wir deutlich früher auch deutlich mehr erreichen. Ist das nicht verzwickt: Mehr Zeit nehmen und trotzdem schneller am Ziel?

Aber es geht noch weiter, denn die Wenigsten können es kaum erwarten, dass sie ein bestimmter Mensch kontaktiert. Und so greifen sie dem vor und ärgern sich danach über sich selbst.

Dabei haben wir alle schon oft erlebt, dass die Lücken, die Menschen hinterlassen – egal ob im Beruf oder privat – durch andere gefüllt werden. Natürlich nicht in derselben Weise, schließlich ist jeder Mensch einzigartig. Jedoch zumindest so, dass uns die Lücke nicht so mächtig vorkommt und es auf manche Frage eine Antwort gibt.

Also: ruhig bleiben, langsam machen, Geduld haben!
Es kommt alles zur rechten Zeit.

2 Comments

  • Mathilde pachta

    geduld, ach mein thema, danke für die impulse
    mathilde

    • Kerstin Graichen

      Hallo Mathilde, erst einmal danke für Dein Feedback. Sind wir nicht alle hin und wieder mal gehetzt oder im Alltagsstress gefangen und vergessen, es mal mit etwas mehr Ruhe und Geduld anzugehen? Dann braucht es nur mal eine kurze Erinnerung, ein Überdenken und einen neuen Versuch. Denn Du hast es in der Hand, Dein Leben jeden Tag ein bisschen besser zu gestalten. Ich wünsche Dir gutes Gelingen. Beste Grüße – Kerstin

Leave a Comment